Ein Projekt des Studiengangs Online-Redakteur
an der Technischen Hochschule Köln
Bild von vielen Wollhandschuhen in einer Reihe
 
 
Zurück zur Startseite

Der Shot zum Festival

10730801_779499315420610_5137149999735746466_nLong, Close-up, Buffer – mit Shots sind Filmemacherinnen bestens vertraut. Zum Schwerpunktthema des IFFF in diesem Jahr passt ein weiterer, der mit Einstellungen allerdings nur bedingt etwas zu tun hat: der Mexikaner. Wodka, Sangrita, Tomatensaft, Tabasco und Ginger Ale verbinden sich in diesem Drink zu einer willkommenen Abwechslung zum süffigen Kölsch nach dem Film.

Nahezu jede Kneipe hat ihr eigenes Rezept, wahre Mexikaner-Expertinnen sind zum Beispiel im Terrarium in der Kölner Südstadt zu finden, nur einen Katzensprung entfernt vom Festivalkino Odeon. Wenig Alkohol, viele Vitamine, schöne Schärfe – das spricht für den Shot, der sich von Hamburg aus in Deutschland verbreitet hat. Wer den Mexikaner zu scharf findet, trinkt danach noch einen Flimm’s. Kennerinnen bezeichnen die Kombination aus dem Waldmeisterlikör und dem Tomatensaft Mix auch als Vorspeise/Nachspeise. Buen provecho!



Der Beitrag wurde am Sonntag, den 10. April 2016 um 01:08 Uhr veröffentlicht und wurde unter Allgemein abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentarfunktion ist deaktiviert