Ein Projekt des Studiengangs Online-Redakteur
an der Technischen Hochschule Köln
Bild von vielen Wollhandschuhen in einer Reihe
 
 
Zurück zur Startseite

Filmkunst im historischen Ambiente – die Filmpalette

FilmpaletteCol1Mit der Filmpalette hat das IFFF ein Kino als Veranstaltungsort im Programm, das schon seit Jahrzehnten als Filmkunstkino dient und in Köln seinesgleichen sucht. Die Filmpalette gehört zu den ältesten Kinos in Köln, die noch in Betrieb sind. In den 50er Jahren eröffnet, wurden hier vor allem deutsche Filme gezeigt, die in den größeren Filmtheatern schon gelaufen waren. 68 Sitzplätze waren dafür ausreichend. Den Charme dieser Zeit hat sich das Kino bis heute bewahrt, mit dem Original-Interieur der 50er und dem Sternenhimmel im historischen Saal ist das Kino ein echtes Highlight.

Seit Ende der 80er wird die Filmpalette nun als Filmkunstkino geführt und passt vom Charakter perfekt in diese Szene. Mit Unterstützung der Filmförderungsanstalt FFA und der Filmstiftung NRW wurde das Kino 2004 komplett renoviert und modernisiert. 2007 erhielt die Filmpalette einen weiteren Saal, der Platz für 44 Zuschauer bietet.

Während des Frauenfilmfestivals wird die Filmpalette mit Lang- und Kurzfilmen aus den Bereichen „Begehrt! – filmlust queer“ und dem „Fokus: Mexiko“ bespielt.
Zu finden ist das Kino im Eigelstein-Viertel im Kölner Norden, es ist mit diversen öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. So sind die Haltestellen Hansaring und Ebertplatz nur wenige Gehminuten vom Veranstaltungsort entfernt.

Filmpalette • Lübecker Straße 15 • 50668 Köln

Text: Dirk Thieves

 

 



Der Beitrag wurde am Montag, den 18. April 2016 um 02:00 Uhr veröffentlicht und wurde unter Allgemein abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentarfunktion ist deaktiviert