Ein Projekt des Studiengangs Online-Redakteur
an der Technischen Hochschule Köln
Bild von vielen Wollhandschuhen in einer Reihe
 
 
Zurück zur Startseite

Mehr als Tacos – Lateinamerikanisches Essen in Köln

Serge Melki, Wikimedia Commons, CC by 2.0Wer sich einen der Filme aus dem Fokus Mexiko angeschaut hat, hat vielleicht Lust bekommen, den Tag mit lateinamerikanischem Essen ausklingen zu lassen. Das geht in Köln perfekt, hier gibt es die ganze kulinarische Vielfalt der Länder und Regionen Lateinamerikas zu entdecken. Natürlich mit dabei sind die Klassiker aus Mexiko wie Tacos, Enchiladas oder Quesadillas, aber auch kolumbianische Köstlichkeiten, argentinische Steaks, chilenische Empanadas oder brasilianisches Rodizio. Die Auswahl an lateinamerikanischen Restaurants in Köln ist riesig, deswegen fragen wir eine Einheimische, welche Restaurants wirklich einen Besuch wert sind. Die Argentinierin Liliana wohnt seit 1988 in Deutschland und weiß, wo sich ein Besuch lohnt. In diesem Sinne: ¡Buen provecho!

El Inca
„El Inca“ ist eines der vielen lateinamerikanischen Restaurants in Köln, in denen nach Original-Rezepten aus Südamerika gekocht wird. Neben traditionellen Gerichten wie Tapas gibt es eine große Auswahl für jedermann mit dem Schwerpunkt auf den Ländern Kolumbien und Peru. Während des Essens sorgt Livemusik für eine schöne Atmosphäre, sagt Liliana. Sie empfiehlt auch die Cocktails, die man hier bestellen kann. Häufig trifft man hier spanischsprachige Gäste.

Öffnungszeiten: Mo-So: 18-24 Uhr
Ort: Görresstraße 2, 50674 Köln, Tel: 0221/245503,

 

Latino Cubana
Auf der anderen Rheinseite, aber dennoch gut zu erreichen – das Latino Cubana. Das Lokal ist mit Che-Portraits dekoriert und die Musik sorgt für ein lateinamerikanisches Ambiente. Typische kubanische und mexikanische Gerichte wie die Chimichangas, Rollos suizas, Burritos oder Quesadas werden hier empfohlen. Als Geheimtipp gibt es „Fidel’s“, das sind heiße Pfannen mit Tortillas, die man am Tisch selbst zubereitet. Neben verschiedenen Rum- und Tequila-Sorten gibt es auch für Softdrinks eine Happy Hour und sogar eine Blue Hour, in der alle Cocktails nur 3.90 Euro kosten.

Öffnungszeiten: Mo-So: ab 9 Uhr
Ort: Constantinstr. 88, 50679 Köln, Tel: 0221/6907909

 

La Esquina
Übersetzt bedeutet das „die Ecke“ – „La Esquina“ ist ein eher kleines Lokal an der Severinstraße. Besonders die Bedienung empfindet Liliana als sehr gastfreundlich und aufmerksam. Das Ambiente ist sehr schön und man kann von der Vielfalt der Tapas profitieren.

Öffnungszeiten: Mo-Do: 17-0 Uhr, Fr&Sa: 17-1 Uhr, So: 17-23 Uhr
Ort: Severinstraße 41, 50678 Köln, Tel: 0221/8696840

 

La Casona
Direkt in der Nähe des Reichenspergerplatzes liegt das Steakhouse „La Casona“. In diesem argentinischen Lokal fühlt sich Liliana wie in einem alten Western. Sehr gemütlich und recht günstig kann man unter rustikalen Holzbalken aus einer großen Auswahl an Steaks und vielen leckeren Beilagen wählen.

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 11:30-14:30Uhr &18-23 Uhr, Sa: 17:30-23 Uhr, So: 12-23 Uhr
Ort: Riehler Str.105, 50668 Köln, Tel:0221/70211008

 

Steakhouse Colina
Kubanisch angehaucht und sehr zentral gelegen: das Steakhouse Colina. Das Restaurant überzeugt Liliana mit Spezialitäten aus Kuba, ausgewählten Weinen und hauseigenen Bieren. „ Hier findet jeder Steakliebhaber sein Lieblingssteak“, sagt Liliana. Das Steakhouse verfügt über den größten offenen Holzkohlengrill in Köln. Besonders zu erwähnen: die Steaks werden erst nach Bestellung geschnitten und frisch auf den Grill gelegt. Dafür stimmt auch das Preis-Leistungsverhältnis.

Öffnungszeiten: täglich 17-2 Uhr
Ort: Flandrische Str. 18, 50674 Köln, Tel: 0221/9404115,

 

El Chango
Typisch argentinisch: ein leckeres, saftiges Steak. Ein sehr kleines gemütliches Restaurant mit verdammt guten Steaks und Hamburgern, findet Liliana. Alles wird frisch zubereitet und das Ambiente im El Chango ist nostalgisch. Den Raum beschreibt sie als vollgestopft mit Bildern und Trödel, aber diese Dekoration sorgt für ein sehr rustikales und uriges Ambiente, welches Liliana sehr gut gefällt. Die Preise sind angemessen und das Personal sehr freundlich, auch für Vegetarier gibt es hier eine Auswahl.

Öffnungszeiten: Mo-Fr & So: 12-14 Uhr & 18-24 Uhr, Sa: 18-24 Uhr
Ort: Bolzengasse  9 , 50667, Köln  Altstadt, Tel: 0221/2581212

 

Das Kleine Steakhouse
Klein, aber fein! Alle, die es etwas gemütlicher haben wollen, sollten das Kleine Steakhouse besuchen. Nicht ganz typisch lateinamerikanisch, aber dennoch einen Besuch wert. Ein beliebtes Ziel – hier sollte man besser einen Tisch reservieren, denn der Andrang ist groß. Steakspezialitäten, aber auch Fischgerichte aus der mediterranen und internationalen Küche.

Öffungszeiten: Mo-So: 11:30-23:30 Uhr
Ort: Hohe Straße 73-75, 50667, Köln  Altstadt, Tel: 0221/2581787

 

La Pachamama
„La Pachamama“ ist ein Lokal mit Retro-Charme, sagt Liliana. Nicht nur im Lokal gibt es reichlich zu sehen, auch in der Speisekarte gibt es eine große Auswahl an Gerichten. Für Süßsauer-Fans empfiehlt sie „Fiesta de Maracuja“ (Garnelen mit Paprika in Frucht-Sauce). Recht preiswert und gut zu erreichen.

Öffnungszeiten: Mo – Sa: 18- 0 Uhr
Ort: Roonstraße 36, 50674 Köln, Tel: 0221 244225

 

Na Senzala
Ein Ausflug nach Brasilien? Im brasilianischen Restaurant „Na Senzala“ wird man nicht um das Nationalgericht, die Feijoada, herumkommen. Senzalas nannte man früher die Hütten der Sklaven. So zusammengewürfelt wie das Nationalgericht ist auch die Einrichtung im Lokal. Wer den deftigen Eintopf Feijoada verweigert, der kann sich beispielsweise auf Garnelen in Manioksauce oder auf „Kibbe“ (Frikadelle aus Weizengrütze, gefüllt mit Hackfleisch, Nüssen und Minze) freuen.

Öffnungszeiten: Mo- Sa: ab 17 Uhr
Ort: Limburger Str. 13, 50672 Köln, Tel: 0221/25083112,

 

Cafe Especial

Enchiladas, Quesadas und Fajitas – traditionelle Gerichte der verschiedenen mexikanischen Regionen gibt es im Cafe Especial. Ein gut besuchtes Lokal ganz in Holz mit Stierkampfplakaten und anderen Utensilien an der Wand. Ein Tipp von Liliana sind die Fajitas mit Huhn oder Rindfleisch. Auch für Vegeterier gibt es eine große Auswahl an Gerichten, wie die „Enchilada Verde“ mit Avocados oder Spinat und grüner Tomatensauce. Nach dem Essen sollte man sich Gedanken über einen Tequila machen, denn bei über 70 verschiedenen Tequilasorten kann die Wahl etwas länger dauern. Außerdem gibt eine große Auswahl deutscher, amerikanischer und natürlich mexikanischer Biersorten, außerdem günstige Cocktails während der Happy Hour.

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 11-1 Uhr, Sa&So: ab 10 Uhr
Ort: Neuhöfferstr. 32 , 50679 Köln, Tel:0221/814755

 

El Gato
In der Kölner Neustadt-Süd befindet sich das mexikanische Restaurant und Cocktailbar El Gato. Exzellente Cocktails und mehr als das übliche Tex-Mex Essen. Tipp: die Guacamole sollte man hier umbedingt probieren.

Öffnungszeiten: Mo-Sa: 17-1 Uhr, So: 17-24 Uhr
Ort: Engelbertstraße 31a, 50674 Köln, Tel: 0221/240 52 71

 

Causas Peru
Ob peruanische Causas (Kartoffelteig mit Füllung), frische Meeresfrüchte, saftiges Rindfleisch oder pikante Soßen – mit viel Freude und Leidenschaft werden hier kulinarische Spezialitäten aus Peru zubereitet. Besonders zu empfehlen sind die Ceviche, ein Nationalgericht Perus – traditionell, mit Avocadocreme oder einem Rocoto-Dip. Sie zählen zu den besten Ceviches, die Liliana in Europa je gegessen hat. Auch die Tamales – in Maisteig gefülltes Fleisch, gedämpft in Bananenblättern – und die Empanadas con Pollo gehören zu ihren Favoriten.

Öffnungszeiten: Mi-Mo:17–23 Uhr
Ort: Venloer Str 551, 50825 Köln, Ehrenfeld, Tel: 0221/44902886

 

Pancho Villa
Mexikanisch Essen und dabei auch noch Fußball schauen, dann ist das „Pancho Villa“ genau der richtige Ort. Ein recht großes Restaurant mit Fernseher, wo Sport gezeigt wird. Mexikanische Gerichte inmitten von typisch mexikanischen Wandmalereien und Steindekor. Außerdem gibt es mexikanische Biersorten. Super Location direkt am Eberplatz in der Nähe des Rheinufers.

Öffnungszeiten: Mo- Fr:11.30-15 Uhr &17 Uhr bis Open End, Sa&So:17 Uhr- Open End
Ort: Ebertplatz 14, 50668 Köln, Tel:0221 73298022

 

Si, Claro
Klassische Tex-Mex-Küche, argentinische Steaks vom Grill und ausgefallene Cocktails. Im Lokal gibt es mediterrane Deko mit mexikanischen Wandmalereien. Bei Frühlingstemperaturen kann man auch hervorragend draußen essen und den Abend im Friesenviertel ausklingen lassen.

Öffnungszeiten: Fr-Sa: 11-3 Uhr, So-Do: 10-1 Uhr
Ort: Friesenplatz 9 ,  Köln Tel: 0221/2570520

 

El Gaucho
Nach der Fußball-WM 2014 ist das Wort „Gaucho“ bestimmt den meisten bekannt. So heißt auch das erste und älteste argentinische Restaurant am Hohenstaufenring. Hier waren sogar schon Weltstars wie Romy Schneider, Lionel Messi oder Diego Maradona zu Gast. Zu Zeit wird es renoviert, doch sobald es wieder offen ist, lohnt sich ein Besuch. Denn für Liliana ist es das beste argentinische Restaurant.

Ort: Hohenstaufenring 29-37 , 50674 Köln, Tel: 0221/246797

 

Restaurante Perú deputamare
Für Bonn-Besucher lohnt es sich, im Restaurante Perú deputamare vorbeizuschauen. Für Liliana ist es die beste peruanische Küche weit und breit. Kein Tex-Mex, sondern wirklich traditionelle Küche.

Öffnungszeiten: Di–Sa: 18-23 Uhr, So: 17- 22Uhr , Montag Ruhetag
Ort: Graurheindorfer Straße 61, 53111 Bonn, Tel: 0228/180 374 06

 

Köln ist also, was lateinamerikanisches Essen angeht, sehr gut ausgestattet. Hier wird bestimmt jeder fündig. Allerdings sagt Liliana auch, dass das Wichtigste für Lateinamerikaner nicht das Essen  ist, sondern das gemütliche Beisammensein mit Freunden, das nahrhaft an der ein oder anderen Stelle von Tapas unterbrochen wird.

Text: Rebecca Frischholz

Foto: Serge Melki, Wikimedia Commons, CC by 2.0



Der Beitrag wurde am Dienstag, den 19. April 2016 um 19:00 Uhr veröffentlicht und wurde unter Allgemein abgelegt. du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentarfunktion ist deaktiviert