Ein Projekt des Studiengangs Online-Redakteur
an der Technischen Hochschule Köln
Bild von vielen Wollhandschuhen in einer Reihe
 
 

Wer sind die Blogger?

Das Blog zum Internationalen Frauenfilmfestival Dortmund|Köln 2016 ist ein Projekt von Studierenden des BA-Studiengangs Online-Redakteur an der TH Köln im Ressort „Kultur und Medien“. Betreut wird das Projekt von Prof. Dr. Petra Werner und Birgit Pieplow, LL.M.
Die Blogger arbeiten eng zusammen mit dem Team des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund|Köln, verstehen sich aber als unabhängig.

Während des Festivals informiert das Blog über das aktuelle Festivalgeschehen, liefert Hintergrundinformationen, Filmtipps, Rezensionen und Interviews.
Eine Auswahl aus den Beiträgen wird jeden Abend in einer Printausgabe der „Festival-News“ zusammengefasst und in den Festival-Spielstätten ausgelegt und verteilt.

Das Blog basiert auf einer Konzeption von Sabrina Peiffer, die mit dieser Projektarbeit 2008 ihren Bachelor-Abschluss im Studiengang Online-Redakteur erworben hat; die technische Umsetzung lag bei Nicolai Helling und Miriam Schmitz.

 

Madelaine de Neve

madelaine

Was macht Kino für mich aus? Kino bedeutet für mich, für ein paar Stunden dem Alltag zu entfliehen und sich in eine andere Welt entführen zu lassen – inklusive Popcorn und Nachos natürlich.

Was ist dein Lieblingsfilm und warum genau dieser? Einen wirklichen Lieblingsfilm habe ich nicht. Es gibt zu viele Filme, die auf ihre Weise etwas Besonderes haben und aus der Masse herausstechen. Ob Thriller, Romanze oder Fantasy – ich bin für alles zu begeistern.

Wenn du in einem Film leben könntest, welcher wäre es? Da muss ich nicht lange zögern. Ich bin mit Harry Potter aufgewachsen und würde sofort in Hogwarts einziehen, wenn ich könnte.

 

Dirk Thieves

dirk

Was macht Kino für dich aus? Einen Kinofilm zu schauen, ist für mich immer wieder ein Erlebnis. Einen Blockbuster auf großer Leinwand zu sehen und dabei den durchdringenden Sound zu spüren, lässt einen Film ganz anders wirken.

Was ist dein Lieblingsfilm und warum genau dieser? American Beauty ist und bleibt mein Lieblingsfilm. Den Soundtrack zu diesem Meisterwerk kennt wahrscheinlich jeder, und Kevin Spacey als gelangweilter Familienvater, der durch die Begegnung mit der Freundin seiner Tochter in die typische midlife crisis fällt, spielt für mich die Rolle seines Lebens.

Wenn du in einem Film leben könntest, welcher wäre das? Wahrscheinlich Into the Wild. Die Suche nach der Freiheit in der Wildnis und das Abenteuer, das Alexander Supertramp erlebt, reizen mich wohl am meisten.

 

Johanna Menke

johanna

Was macht Kino für dich aus? Der Sound, die Riesen-Leinwand, das „Feeling“ – Filme im Kino zu schauen, ist einfach viel schöner als zu Hause.

Was ist dein Lieblingsfilm und warum genau dieser? Einer meiner Lieblingsfilme sind die Blues Brothers. Ich liebe den trocknen Humor der lässigen Brüder Jake und Elwood. Großartige Künstler wie James Brown und Ray Charles sind dabei, die Songauswahl könnte nicht besser sein.

Wenn du in einem Film leben könntest, welcher wäre das? Das wäre Peter Pan. Warum? Weil ich viele Abenteuer erleben würde, mithilfe von Glöckchen fliegen lerne und Käpt’n Hook live erleben könnte.

 

Oliver Schönstein

oliver

Was macht Kino für dich aus? Im Kino konzentriert man sich völlig auf einen Film. Das ist für mich etwas ganz Besonderes, da man vor dem eigenen Fernseher immer Ablenkungen wie z.B. dem Smartphone ausgesetzt ist.

Was ist dein Lieblingsfilm und warum genau dieser? Mein Lieblingsfilm ist mit Abstand Inception, da man trotz der langen Spielzeit nie gelangweilt ist und der Film von einem brillanten Cast bis zu aufwendiger Technik alles zu bieten hat.

Wenn du in einem Film leben könntest, welcher wäre das? Das wäre Drachenzähmen leicht gemacht. Wer will denn schon keinen Hausdrachen, mit dem man die Welt entdecken kann?

 

Mendy Stoll

mendyWas macht Kino für Dich aus? Eintauchen in eine andere Welt. Und wochenlange Ohrwürmer vom Soundtrack.

Was ist Dein Lieblingsfilm und warum genau dieser? Einer meiner Lieblingsfilme ist Dogtooth (Giorgos Lanthimos). Eine Satire auf uns – in Bildern, von denen ich jedes einzelne einrahmen und an die Wand hängen möchte.

Wenn Du in einem Film leben könntest, welcher wäre es? Into The Wild (Sean Penn). Mir fehlt nur der Mumm.

 

Steffi Karrenbrock

steffiWas macht Kino für dich aus? Kino ist für mich ein Weg, in andere Welten einzutauchen, abzuschalten, mich inspirieren zu lassen. Filme prägen mich seit meiner frühesten Kindheit, haben mich Peter Pan sein lassen, ein Geisterjäger, eine Rebellin im Star Wars Universum… Im Kino selbst liebe ich die Atmosphäre, wenn der Saal dunkel wird und ich mich wieder in eine neue Geschichten verlieren kann.

Was ist dein Lieblingsfilm und warum genau dieser? Uff, schwierige Frage. Den einen Lieblingsfilm gibt es wohl nicht, aber ich habe durchaus meine Favoriten: Alien, Herr der Ringe, Star Wars, Indiana Jones, Ghostbusters, Der Club der toten Dichter,  alles von Hitchcock und Tarantino.

Wenn du in einem Film leben könntest, welcher wäre das? Vermutlich Herr der Ringe.

 

Lilly Himberger

lillyWas macht Kino für dich aus? Mit Kino verbinde ich ein besonderes Flair, damit meine ich keine 3D-Brillen und Popcorn. Die große Leinwand und der besondere Sound machen einen Film für mich erst zu einem richtigen Erlebnis, das es einem ermöglicht, sich voll und ganz auf die Stimmung und Atmosphäre einzulassen.

Was ist dein Lieblingsfilm und warum genau dieser? Lieblingsfilm-Potential haben für mich Filme wie Into The Wild, The Virgin Suicides, Blue Valentine, Drive und Fight Club. Etwas aus einem Film mitzunehmen, ist wichtig für mich, sei es die besondere Message oder einfach eine tolle Kulisse.

Wenn du in einem Film leben könntest, welcher wäre das? Auf jeden Fall ein Fantasy-Film wie Harry Potter oder Alice in Wonderland, das wäre mal eine nette Abwechslung zu meinem Alltag. Oder tatsächlich Into The Wild, mit einem Bus in der Natur herum zu fahren, würde mir gefallen – nur bitte mit Happy-End.

 

Rebecca Frischholz

rebeccaWas macht Kino für mich aus? Kino hilft mir, meine Ungeduld zu stillen, bis ein Film auf DVD rauskommt.

Was ist dein Lieblingsfilm? Harry Potter. Die ganze Geschichte ist unglaublich und so faszinierend. Es geht meiner Meinung nach nicht nur um Zauberei. Es geht um viel, viel mehr. Ehrlichkeit, Vertrauen, Stärke, Loyalität, Freundschaft etc. Von jedem Charakter kann man etwas lernen und besonders Hermine gehört für mich zu den stärksten Charakteren.

Wenn du in einem Film leben könntest, welcher wäre es? Im Film Chroniken der Unterwelt! Ich wäre eine Schattenjägerin, die dafür kämpft, unsere Welt vor Dämonen zu bewahren. Außerdem habe ich einzigartige Fähigkeiten in einer Welt voller Werwölfe, Vampire und Feen.

 

Lilith Michels

lilith

Was macht Kino für mich aus? Wenn wir mal ehrlich zu uns selbst sind, dann müssen wir zugeben, dass es kaum einen Ort gibt, an dem wir nicht alle 30 Sekunden auf unser Smartphone gucken. Außer dem Kino. Denn hier sind wir gezwungen, ganze zwei Stunden aus unserer virtuellen Welt zu verschwinden. Nirgendwo kann ich mich so sehr in einen Film vertiefen und genau dafür liebe ich das Kino!

Was ist dein Lieblingsfilm und warum genau dieser? Mein Lieblingsfilm ist Das Schweigen der Lämmer. Ich stehe total auf Psychothriller, und bei keinem anderen bekomme ich selbst nach dem fünften Mal anschauen solche Gänsehaut.

Wenn du in einem Film leben könntest, welcher wäre es? Wenn ich in einem Film leben könnte, dann würde ich gerne in einem Sciencefictionfilm leben. Denn die Zukunft hat mich schon immer mehr interessiert als die Vergangenheit.

 

Christin Busch

christin

Was macht Kino für mich aus? Sich voll und ganz auf den Film konzentrieren und dabei kurz die Außenwelt vergessen – das macht Kino für mich aus.

Was ist dein Lieblingsfilm und warum genau dieser? Ganz stereotyp liebe ich Titanic, inzwischen habe ich den Film etwa 15 Mal gesehen. Warum? Das liegt gleichermaßen an der Story, der Umsetzung und ein klein wenig wohl auch am Hauptdarsteller.

Wenn du in einem Film leben könntest, welcher wäre es? Titanic! Als „Rose“ mit ihm unter Deck zu tanzen, war ein großer Kindheitstraum. Das fehlende Happy End hätte ich dann sicher in Kauf genommen.

 

Vera Siebnich

vera

Was macht Kino für mich aus? Kinofilme sind für mich wie Kurzgeschichten. Wenn der Film gut gemacht ist, hat man nach etwa zwei Stunden das Gefühl, sie zu kennen und lebt, leidet für diese Zeitspanne mit ihnen mit.

Was ist dein Lieblingsfilm und warum genau dieser? Mein Lieblingsfilm ist Matchpoint von Woody Allen aus dem Jahr 2005. Nicht nur, weil Jonathan Rhys Meyers unglaublich gut spielt, sondern vor allem, weil es über 90 Minuten einfach ein „nettes Filmchen“ ist.

Wenn du in einem Film leben könntest, welcher wäre es? Das wäre wohl Tintenherz, obwohl ich den eigentlich nicht mal gut fand. Aber wahrscheinlich würde ich schon deshalb höchst persönlich dafür sorgen wollen, dass er eine Fortsetzung bekommt. Außerdem mag ich diese Art von Phantasiewelt mit ihren eigenen Geschöpfen, in der sich so vieles um die Macht der Worte dreht, sehr gerne und glaube, ich wäre dort gut aufgehoben.

 

Johanna Dürrholz

hannaWas macht Kino für dich aus? Das Entscheidungsdilemma Popcorn vs. Nachos.

Was ist dein Lieblingsfilm und warum genau dieser? Ein wichtiger Film ist für mich Lost in Translation von Sophia Coppola. Er thematisiert das Streben nach Glück in der Ferne, die Unsicherheit mit der eigenen Identität und den Einfluss, den die Begegnung mit neuen Menschen auf unser Leben haben kann. Und der Soundtrack ist großartig.

Wenn du in einem Film leben könntest, welcher wäre das? In Die Tiefseetaucher von Wes Anderson. Zu den Klängen von David Bowie im Unterwasserlabor mit Delphinen spielen!

 

Victoria Becker

victoria

Was macht Kino für dich aus? Kino ist für mich vor allem das Entdecken. Seien es neue Filme, Schauspieler oder Genres – ich gehe gerne in Art-House-Kinos und nutze die Kinotage, um mich überraschen zu lassen.

Was ist dein Lieblingsfilm und warum? Ich habe so viele Filme gesehen, die mich über die Zeit aus verschiedensten Gründen fasziniert und inspiriert haben. Dazu gehören unter anderem Into the Wild, Fight Club, The Grant Budapest Hotel oder Inside Llewyn Davis. Einen Lieblingsfilm zu haben, ist für mich etwa so, wie sich für den Rest meines Lebens auf eine Eissorte festzulegen zu müssen – es gibt einfach zu viele gute!

Wenn du in einem Film leben könntest, welcher wäre es? Das ist definitiv tagesformabhängig! Vielleicht wäre es ein Film aus den Golden Twenties oder ein Naturstreifen wie Into the Wild. An anderen Tagen vielleicht auch eine Pinguin-Doku.

 

Filiz Kurtulgil

filizWas macht Kino für dich aus?Den Nervenkitzel, einen Wochenvorrat an Süßigkeiten in den Saal zu schmuggeln.

Was ist dein Lieblingsfilm und warum genau dieser?  The Darjeeling Limited…denn Tee ist nicht alles im Leben.

Wenn du einen Film leben könntest, welcher wäre das? Charlie and the Chocolate Factory

 

Lia Hermanns

liaWas macht Kino für dich aus? Ein Saal voller Menschen, die sich gemeinsam für ein, zwei Stunden in eine andere Welt ziehen lassen. Es hat irgendwie etwas Magisches. Nirgendwo anders kann man einen Film so erleben.

Was ist dein Lieblingsfilm und warum genau dieser? Explizit einen Lieblingsfilm habe ich nicht, aber ich stehe ziemlich auf alle Filme von Darren Aronofsky. Auch wenn das dauernde Thema Zerfall einem ganz schön zusetzt. Als Ausgleich gibt’s dann gerne mal einen Disney-Film.

Wenn du in einem Film leben könntest, welcher wäre das? Harry Potter, aber bitte nicht als Muggel.

 

Farah Schäfer

farahWas macht Kino für dich aus? Für 120 Minuten komplett vom Alltag abschalten und nur den Film genießen.

Was ist dein Lieblingsfilm und warum genau dieser? A Clockwork Orange. Verstörend und beeindruckend zugleich.

In welchem Film würdest du gerne leben? In Almost Famous, ein Film über einen angehenden Journalisten, der Anfang der 70er auf Tour mit einer Rockband geht.

 

Lea Friedsam

leaWas macht Kino für dich aus? Das Schöne am Kino ist, dass es keine Störfaktoren gibt. Man kann regelrecht in einem Film versinken und alles Andere um einen herum vergessen.

Was ist dein Lieblingsfilm und warum genau dieser? Ich kann mich gar nicht für einen Film entscheiden und auch nicht für ein Genre, es gibt so viele gute Filme.

Wenn du in einem Film leben könntest, welcher wäre das? Ich bin ein großer Fan von Krimis und am liebsten würde ich ein Detektiv sein, der sich mit spannenden Fällen beschäftigt. Einen bestimmten Film habe ich jedoch nicht vor Augen.

 

Amira Tröger

AmiraWas macht Kino für dich aus? Kino ist für mich jedes Mal aufs Neue ein kleines Erlebnis. Einen guten Blockbuster auf einer großen Leinwand und dazu noch Popcorn kann einem den Abend versüßen.

Was ist dein Lieblingsfilm und warum genau dieser? Ich liebe Filme, in denen ich mich absolut verlieren und in die Geschichte hinein versetzen kann. Ein solcher Film ist für mich The Notebook, auf deutsch Wie ein einziger Tag, eine Liebestragödie, die man ohne Taschentücher nicht übersteht.

Wenn du in einem Film leben könntest, welcher wäre das? Da würde ich mich doch glatt für Sex and the City entscheiden. Ich lege großen Wert auf gute Freundschaften und pflege diese auch gerne. Der Film und auch die Serie zeigt, dass Freunde auch ein Stück weit Familie werden können.

 

Julia Mattyhse

JuleWas macht Kino für dich aus? Einfach mal abschalten, in eine andere Welt eintauchen und genießen. Mal abgesehen davon, kann mein kleiner Fernseher bei weitem nicht mit der Kinoleinwand mithalten.

Was ist dein Lieblingsfilm und warum genau dieser? Herr der Ringe, Fight Club, American Sniper … ich könnte ewig so weitermachen. Für mich gibt es nicht den einen Lieblingsfilm.

Wenn du in einem Film leben könntest, welcher wäre das? Disneys Oben. Mit einem fliegenden Haus die Welt bereisen, da würde ich nicht nein sagen.

 

Tjark Lengert

tjarkWas macht Kino für dich aus? Kino ist für mich überdimensionierte Portionen Popcorn und Cola.

Was ist dein Lieblingsfilm und warum genau dieser? Mein Lieblingsfilm ist Enter the Void. Ziemlich trippy.

Wenn du in einem Film leben könntest, welcher wäre das? Ich würde im Setting von The man who wasn’t there leben.

 

Janis Witting

janisWas macht Kino für dich aus? Kino bedeutet für mich das beste Erlebnis, Filme zu schauen. Ohne Werbeunterbrechung auf einer großen Leinwand und mit gutem Sound, das ist etwas Besonderes, und das kann man zu Hause nicht erleben.

Was ist dein Lieblingsfilm und warum genau dieser? Ich schaue gerne Filme aus den 90ern, weil sie sehr angenehm zu schauen sind. Ich schaue aber auch gerne Filme, die mit den neuesten Special Effects arbeiten. Inception fand ich fantastisch. Generell war ich schon immer „Leo“-Fan.

Wenn du in einem Film leben könntest, welcher wäre es? Ich fände es echt cool, fliegen zu können. Also irgendein Film, in dem ich Superkräfte hätte. Aber ob ich dann mein Leben lang den Helden spielen möchte? Ich sag jetzt mal Hancock.

 

Philippa Schindler

philippaWas macht Kino für dich aus? Ins Kino gehen heißt für mich auch immer, aufmerksam sein: Im dunklen Kinosaal kann man sich mit nichts ablenken.

Was ist dein Lieblingsfilm und warum genau dieser? Mein absoluter Lieblingsfilm ist und bleib seit Jahren The Science of Sleep von Michel Gondry.

Wenn du in einem Film leben könntest, welcher wäre es? Würde es mir einmal gelingen, durch die Leinwand in einen Film hinein zu steigen, dann wäre es Tausendschönchen. In dem experimentellen Film der tschechischen Regisseurin Věra Chytilová widersetzen sich zwei Freundinnen allen bürgerlichen Weiblichkeitsnormen und frönen dem Müßiggang.