Die Gewinnerinnen stehen fest

Auf der restlos ausverkauften Preisverleihung  in der Außenspielstätte des Schauspiel Köln / Britney kürte die Jury am Sonntagabend die Preisträgerinnen des Internationalen Debüt-Spielfimwettbewerbs, des Nationalen Wettbewerbs für Bildgestalterinnen sowie des von choices gesponserten Publikumspreises.

Die spanische Regisseurin Carla Simón erhält für ihren Film ESTIU 1993 / Fridas Sommer den Debüt-Spielfilmpreis 2018 und sendete ihre Dankesrede per Videobotschaft aus Barcelona.

Den Publikumspreis erhält die ungarische Regisseurin Bernadett Tuza-Ritter für ihren Film A Woman Captured.

Die Preisträgerinnen des Nationalen Wettbewerbs für Nachwuchs- Bildgestalterinnen: In der Sparte Dokumentarfilm Paola Calvo mit Violently Happy, bei dem sie auch die Regie führte; in der Sparte Spielfilm Marie Zahir mit Wie ich mich verlor, Regie Sarah Weber.

Ein ausführlicher Bericht der Preisverleihung folgt.

Von Zoe Weiß

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.